Gewonnen! Erster Preis für unser gesungenes Lächeln

Was für eine große Freude!
Mit unserem gemeinsamen Video „When you’re Smiling!“ haben wir uns beim ersten Chorpreis des Sächsischen Chorverbands beworben und gewonnen!

Im letzten Jahr, als feststand, dass wir so schnell nicht mehr gemeinsam proben dürfen, ist die Idee zu diesem Videoprojekt entstanden. Und unsere Chorleiterin, Karin Grabein, schuf die musikalischen Voraussetzungen dafür. Mit Übungsvideos, Onlineproben, eingesungenen Stimmen… erarbeiteten wir uns diesen Jazzklassiker aus den 1930ern (1928 von Mark Fisher, Joe Goodwin und Larry Shay verfasst) und nahmen uns beim Singen auf. Nachdem uns Friedemann Petter musikalisch und Michael Pietsch bildlich ganz wunderbar in Szene setzten – ganz lieben Dank noch einmal an dieser Stelle für ihre professionelle Unterstützung, können wir uns auch digital hören und sehen lassen und sogar Preise gewinnen.

Da sich eine Jurorin im Anschreiben zur Vergabe des Chorpreises zu Ehren der Teilnehmenden die Mühe eines Gedichtes machte, bedanken wir uns mit einem solchen mit der Anmerkung: Wir haben den 1. Preis zum Glück für’s Singen gewonnen, nicht für’s Texten und Reimen  🙂

Ein Chorpreis ausgelobt zum ersten Mal,
zu motivieren die Chöre in hoher Zahl,
ihre Videobeiträge einzureichen,
wie sie es schafften, auf andere Mittel auszuweichen;
die sie zeigen, wie sie die singfreie Zeit überstanden
und trotz Pandemie ihren Spaß am Musizieren fanden.

Mit „When you’re Smliling“ gab’s auch für uns sehr viel zu lachen.
Also entschieden wir uns, hier einfach mitzumachen.
Eine kompetente Jury sah sich alles an und fand ganz toll
und entschied, für wen es welches Preisgeld geben soll.
Wir waren gespannt, ob unser Video gut ankommt
und heute kam die freudige Antwort prompt.

Juhu, wir gewannen den ersten Preis!
Gelohnt hat sich also unser aller Fleiß.
Wir haben gewonnen, ist das nicht famos?
Die Freude ist riesig, die Motivation weiter groß.
Denn wer uns kennt, der hat es längst schon gecheckt,
wir haben schon wieder ein neues Projekt!

Das gewonnene Preisgeld nutzen wir klug
für das Chorfest in Leipzig, so sind wir genug
Sängerinnen und Sänger, die wir anmelden nun
also auch die Chormitglieder, die es sonst nicht tun
aus finanziellen Gründen, das soll so nicht sein
denn wir sind eine Gemeinschaft und stehen füreinander ein.

Wir wünschen allen Chören viel Freude am gemeinsamen Singen
damit ihre Städte und Gemeinden wieder voll Chormusik klingen.
Auch wenn die meisten beim Chorpreis nun leer ausgehen,
wünschen wir allen Singvereinen ein langes Bestehen.
Das schönste Hobby auf dieser Welt zu teilen,
andere anstecken, zu erfreuen, vielleicht sogar auch zu heilen.

Wir, der Westklang sind dankbar für die Vergangenheit
und freuen uns auf eine zukünftige singfröhlichere Zeit.
Endlich wieder gemeinsam proben mit Abstand im Garten;
so lange mussten wir schließlich noch darauf warten.
Wir wünschen allen Gesundheit und danken dem Verband
für die engagierte Arbeit im Sachsenland.

Text: Karen Arnold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.